Milch-Land

Die Milch-Land Spezialitäten AG ist eine Schweizer Molkerei, die seit 20 Jahren im Geschäft ist: Sie hat ihre Verpackung von Kunststoff auf Karton umgestellt.

Diese Veränderungen waren notwendig, um der wachsenden Aufmerksamkeit der Verbraucher für umweltfreundlichere Verpackungen gerecht zu werden und insbesondere bei Bioprodukten umfassende Informationen über Herkunft und Zusammensetzung des Produkts liefern zu können.

Installierte Maschine

RG21

Abfüllkonfiguration

Abfüllprodukte

Milch

"Der Schlüssel zu zufriedenen Kunden und Mitarbeitern liegt in der Wahl des richtigen Partners!“

Herr Ueli Berger

Von der Plastikflasche zum Giebelkarton: Milch-Land Ag trifft Galdi


Eine neue Investition ist immer eine große Herausforderung, besonders wenn man die Absicht hat, ein neues Gebiet zu betreten, auf dem man vielleicht wenig Erfahrung hat.

Alles beginnt mit einer Idee", aber die Idee und der Wille, sie durchzusetzen, reichen oft nicht aus.

Um Risiken oder unvorhergesehenen Umständen zu begegnen oder deren Auswirkungen zu verringern, die Machbarkeit eines Projekts zu beurteilen, klare Umsetzungsstrategien und Projektzeitpläne zu entwickeln und von Anfang an rasche Antworten und Ergebnisse bei optimalem Ressourceneinsatz zu erhalten, ist die Unterstützung durch einen Spezialisten unerlässlich. Darüber hinaus wird der gesamte Prozess noch effektiver, wenn der ausgewählte Partner dieselben Werte und Visionen teilt.

Dies sind einige der wichtigsten Punkte, die die Geschäftsbeziehung zwischen Galdi und Ueli Berger, dem Geschäftsführer der Milch-Land Spezialitäten AG, dem seit mehr als 20 Jahren im Emmental in der Schweiz tätigen Molkereiunternehmen, kennzeichnen.

Die Herausforderung, der sich Herr Berger stellen wollte, war die Umstellung von der Abfüllung in Plastikflaschen auf Giebelkartons, eine Idee, die im Unternehmen schon seit Längerem diskutiert wurde. Ein ehrgeiziges Projekt, das einerseits mit logistischen Anforderungen verbunden und andererseits „ethisch“ begründet ist, angesichts der wachsenden Aufmerksamkeit der Verbraucher für umweltfreundlichere Verpackungen. Darüber hinaus besteht auch die Notwendigkeit, insbesondere bei Bioprodukten, umfassende Daten über Herkunft und Zusammensetzung des Produkts zu liefern.

Wir haben diese Reise in einem Video festgehalten, um die Vorgehensweise zur Bewältigung dieser Herausforderung, die erzielten Ergebnisse und die sich hierbei entwickelte Beziehung mit Herrn Berger und seinem Partner Totalbex darzustellen.

Es war eine Erfahrung des Miteinander-Wachsens, des Austauschs von Fachwissen, die mit dem gemeinsamen Projekt begann und sich sicherlich in zukünftigen Kooperationen und Entwicklungen fortsetzen wird.


BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN

Entdecken Sie die neuesten Nachrichten über Galdi und Giebelpackungen